TEENIE-MÄDCHEN TYRANNISIEREN MÄNNER IN DER INNENSTADT

Vor allem eine 15-Jährige soll ihre Fäuste sprechen lassen haben. (Symbolbild)
Vor allem eine 15-Jährige soll ihre Fäuste sprechen lassen haben. (Symbolbild)

Halle (Saale) – In der Nacht zu Dienstag sorgten vier junge Mädchen für ordentlich Aufsehen.

Gegen 23.05 Uhr war die Polizei zu einem Einsatz in die Große Klausstraße gerufen worden. Dort waren die Teenies im Alter von 13 und 15 Jahren zunächst in einen Streit mit einem unbekannten Mann. Als Worte anscheinend nicht mehr ausreichten, schlug eines der älteren Mädchen den Mann sogar mit der Faust ins Gesicht!

Danach zog die Bande weiter. Am Markt fanden die Mädchen ein neues Opfer: Sie umringten einen Betrunkenen. Die 15-Jährige, die bereits vorher Schläge verteilt hatte, klaute dem Hilflosen eine Zigarette. Anschließend durchsuchten die Teenies den Mann nach wertvollen Gegenständen.

Schließlich ging die Polizei dazwischen. Gegen die Mädchen wird nun strafrechtlich ermittelt. Den Mann brachten die Beamten nach Hause.