Übungen der Waffentaucher mit dem Sturmgewehr ADS (Archivbild)

Amphibien-Sturmgewehr für russische Spezialeinheiten ist serienreif

Anton Denissow

Der Vertreter des russischen Waffenherstellers „Wysokototschnye Kompleksy“ (dt. Hochpräzise Systeme), Juri Amelin, hat in der russischen Stadt Tula eine baldige Serienproduktion des Amphibien-Sturmgewehrs ADS (Kaliber 5,45 × 39 Millimeter) angekündigt.

Dieses Modell sei schon in die Armee-Bewaffnung aufgenommen, und der Waffenhersteller bereite die Serienproduktion des Sturmgewehrs vor, sagte Amelin.

In erster Linie müsse dabei der Bedarf russischer Spezialeinheiteninsbesondere des Verteidigungsministeriums und der Nationalgarde gedeckt werden.Das Amphibien-Sturmgewehr dürfe ins Ausland expediert werden, so Amelin. Konkrete ausländische Besteller wurden jedoch nicht genannt.

Das Amphibien-Sturmgewehr ADS mit einer Patrone des Kalibers 5,45 × 39 Millimeter wird für Einzel- und Schnellfeuer mit einer Schussweite von bis zu 600 Metern an Land und bis zu 25 Metern unter Wasser konzipiert. Die Kadenz des Sturmgewehrs beträgt 900 Schuss pro Minute. Die mögliche Magazineinfüllung umfasst 30 Patronen. Das Gewicht eines ungeladenen Sturmgewehrs mit einem Granatwerfer für 40-Millimeter-Granaten beträgt 4,82 Kilogramm.

Beitrag teilen....Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on Twitter