HEUTE ANTRETEN ZUM GROKO-EI LEGEN IM SCHLOSS

AfD-David treibt CDU-Goliath und SPD-Philister vor sich her

Von PETER BARTELS |

Da hocke die, die schon immer da hocke … Und die hocken da, weil sie weiter aus dem Fleischtopf löffeln wollen. Auch wenn der Wähler ihnen neulich einen gewaltigen Tritt in den Allerwertesten verpaßte …

Egal, die Sesselfurzer säuseln sich längst wieder die Hucke voll. Nach SCHWARZ, GELB, GRÜN, jetzt nur noch Schwarz/Rot: Meine Kelle, deine Kelle. Außerdem: Schwarz/Rot hat ja vorderhand sowieso die goldene Kelle im Händchen, wenn auch nur „geschäftsführend“. Und die GRÜNEN maunzen ja auch noch immer „Miau! Miau! – wir auch, wir auch“. Sogar mit geföhnter Außenwelle: “Kenia” statt “Jamaika”! Na und? Der Ball ist rund … Das Spiel dauert eh schon länger als 90 Minuten … Gott (-friedle) Daimler, muß Dieseln auf Staatsknete schön sein. Also no net hudle, gutster Spätzle-Türke. CDU-Gröfraß und Moslem-Muttchen werden’s schon irgendwie hindrehen. Mit oder ohne den bayerischen Brummkreisel …

Denn jetzt rührt der SPD-Bundespräsident mit goldener Kelle im Topf. Und man weiß ja, Frank … Walter … Stein … meiers … Kiefer mahlen langsam, w o l l e n im Zweifel auch nie was gesagt haben (jedenfalls nicht „so“). Aber jetzt geht’s ums Ganze. Jetzt ruft Deutschland!! Obwohl‘s das laut SPD-Özoguz ja gar nicht gibt, nie gab. Draußen vor der Tür steht nämlich einer – nein, nicht der Nikolaus, den gibt’s, Allah sei dank, ja auch nicht mehr! Nein, draußen vor der Tür steht die AfD!! Mein Gott, Walter, auch für Dich: Die sind doch längst drin, nicht nur im Reichstag.

1. Migration, 2. Migration, 3. Migration

Und “draußen” werden sie auch sonst immer mehr. Egal, wieviele Bataillone sogenannte Marktforscher Merkel und ihre Medien-Meute an die Meinungsmacher-Front werfen. Egal wie handverlesen die Untersuchungsausschüsse der Telekratie von Maische, Will, Illner, “Hart aber unfair” sind. Es ging und geht, mehr noch als im Wahlkampf, um alles. Wenn auch immer noch nicht um das Richtige: 1. Migration, 2. Migration, 3. Migration.

Wie oder was: Die CDU stürzt seit dem Wahlkampfabsturz von 32,9% weiter auf 30%. Die AfD steigt und steigt von 12,6% auf inzwischen 14%. In der Wahlkabine würde es für die AfD wahrscheinlich längst um 20 Prozent geben, oder mehr. Natürlich nur, wenn sie beim AfD-Parteitag in Hannover den weißen Fleck West-Deutschland endlich mit Männern wie den Bayern-Sieger Petr Bystron („die Besten im Westen“) oder Guido Reil (der Volkstribun und Püttrologe aus dem Pott) in die Spitze holen. Der Unternehmer und der Kumpel in Berlin – dann klappt’s auch endlich mit den Wählern im Westen, wie mit denen im Osten Deutschlands …

Natürlich wissen das die, die schon länger da hocken, genau so. Darum schießen sie ja auch Sperrfeuer aus allen Rohren, bauscht BILD Personal-Scharmützel um den AfD-Vorsitz von Prof. Meuthen zur “AfD-Krise” auf. Darum schappatmet ein ältliches Babyface in der FAZ eine komplette Seite lang wie einst die drittklassigen, von Wallraff gejagten, BILD-Reporter, die immer zuerst mit der Leiche sprachen; der Alt-Bubi der FAZ spricht mit den Untoten einer längst toten Partei, die lange vor der AfD zum Teufel ging …

Wahlverlierer jagen den Sieger AfD

Seit der Wahl spielt sich ab, was es noch nie in “diesem unseren Land” gab: Die Verlierer jagen den Sieger. Goliath und die Philister der CDU, CSU, SPD, GRÜNE bis SED-LINKE. BILD, ZEIT, FAZ, Alpen Pravda, SPIEGEL und STERN. ARD, ZDF, PHOENIX bis Doof-TV. Alle vereint im Volkssturm gegen die AfD. Der andere Sieger und “Verräter” FDP kriegt ab und zu auch einen Tritt. Hauptsächlich aber die AfD. Weil der „David“ vor allem eines will: Deutschland retten. Jedenfalls das, was noch zu retten ist – Kinder, Frauen, Rentner. Sogar Schwule, die nicht an Allahs Laternen baumeln wollen, sich nicht in irgendeinem Bataclan entmannen lassen wollen, weder tot, noch lebendig.

Diese eigentliche GROßE KOALITION aus Politik und Medien will heute das schwarz-rote Kuckucksei, gemeinsam mit Wastel-Walter im Berliner Schloß ausbrüten. Selbstredend unter tätiger Kuschelbereitschaft von GRÜN bis SED-LINKS; notfalls müssen eben wieder mal die Notstandsgesetze her!! Nur darum schleudert die GroKo-Phalanx eine Blendgranate nach der anderen ab: Kita … Klima … Globalisierung … Mindestlohn … Soziale Gerechtigkeit … Altersarmut … Bürgerversicherung … Digitales … Dieselgipfel … Mobilitätswende … Blaue Plakette … Fahrverbote … CO2 … Arbeitslosenquote gegen Nix … Aufschwung bei Wirtschaftswunder … EU … Weltfrieden …

Hinter den Blauen Dragonern stecken die Massen

Größer muß nicht, kleiner darf nicht. „Denn alles ist wieder hin“ … wenn die Blauen AfD-Dragoner Mama-Moslem bei Neuwahlen final vom Globus schubsen. Was die Sache so schlimm macht: Hinter den Blauen Dragonern stecken inzwischen immer seltener heimlich, immer offener die Massen. Trotz der Gutmenschen-Bruderschaft von Gewerbe, Gewerkschaft, Verbänden, Vereinen und Kreuzverleugnern beider Konfessionen.

Denn Merkel glaubt in alter Bunker-Mentalität: „Die Menschen erwarten, dass wir Verantwortung übernehmen …“ Jawoll, Führerin Bratarsch … entsetzen Sie sich aus Berlin uuund Tschüß!! Und ein Sozi-Smartie enthüllte auf dem Arbeitgebertag: „Die Kernaufgabe der SPD liegt in den nächsten Jahren in der Europa-Frage …“ Jawoll, Männeken, genau deshalb hat der Wähler die SPD an den 20,5% Abgrund geprügelt. In dem sie im Falle einer neuen GroKo endgültig verschwinden wird, wie nicht nur die Jusos wissen. Migration?? Ganz zum Schluß auf der langen Liste. Immerhin sagte ein netter CDU-Schwuler bei Plasberg: „Machen wir uns doch nichts vor, die Migration war das Problem bei den Wahlen, sonst nichts …“ Wo der Süße recht hat, hat er recht …

Was seine Mutti natürlich nicht gerne gehört haben wird. Denn die Millionen Probleme, die Deutschland heute hat, die Parteien, wurden ja erst richtig durch sie an der Grenze mit offenen Armen reingefleht … Und EU-Goldfinger Schulz, der “gerade anderthalb Stunden mit dem Präsidenten” gesprochen hat, dann “acht Stunden mit den Genossen”, hier, bei den Jusos minutenlang aber sonst nichts, gar nichts sagte, das aber laut und finster entschlossen, der schließlich Richtung Kulissse davonschlich – dieses 100Prozent-O-Bein soll sich heute von “seinem Genossen Präsidenten“ in Muttchen Merkels dicke Ärmchen in die dritte Zwangsehe prügeln lassen. Dabei hatte d’ Maaartin doch drei Minuten nach der furchtbaren Wahl “laut, finster und entschlossen” versprochen: Mit dieser Wahlprogramm-Diebin nie mehr …

Alles wurscht – Hauptsache Topf und Kelle

CDU-Gröfraß Altmaier, Büfett-Stürmer Grosse-Brömer, SPD-Topflecker Maas-Männlein, Ihro Gnaden herber Vater Hendricks ist das längst wurscht – Hauptsache Topf und Kelle. Die Medienmeute? Die weiß eh, dass sie sterben muss, so oder so. Weil sie schon lange nicht mehr berichtet, was ist, sondern nur noch, was sie sich wünscht. Wächter der Macht? Mitmacher und Mitschnacker! Information? Ideologie! Demokratie? Tyrannei der Tugend. An unserem Wesen MUSS die Welt genesen.

Und so sieht auf dem Staatssender PHOENIX ein junger „Freier“, der sein Haar längst offen trägt, für TAZ & FAZ arbeitet (so was geht heute ganz leicht, Kollegen!) namens Füller “die GroKo in der Luft liegen”: „Naja, äh, äh, vielleicht sollte die SPD die Klappe so weit aufreißen, wie vor Jahren Berlins Wowi … Naja, äh,äh … Die SPD-Basis wird am Ende zustimmen … Naja, äh, äh …Der Preis der CDU wird diesmal höher sein … Naja, äh,äh, echt ne doofe Konstellation …“ Der „PHOENIX-Füller“ Füller endlich: „Äh, äh, äh … die Leute sind schon ’n bißchen ratlos.”

Ach?!? Merkel jedenfalls nicht: “Ich wüßte nicht, was ich falsch gemacht habe …”