„Zukunft Heimat“ ruft erneut zur Demonstration in Cottbus auf

(Bild: Zukunft Heimat)

„Zukunft Heimat“ ruft zur Demonstration am 3. Februar in Cottbus auf (Bild: Zukunft Heimat)

Für den kommenden Samstag, den 3. Februar 2018, ruft das Bürgerbündnis „Zukunft Heimat“ erneut zur Demonstration auf. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr vor der Stadthalle in Cottbus.

WIR STEHEN ZUSAMMEN: DEMONSTRATION IN COTTBUS

WIR STEHEN ZUSAMMEN: DEMONSTRATION AM 3. FEBRUAR IN COTTBUSAM 20. JANUAR HABEN IN COTTBUS ÜBER 2000 MUTIGE BÜRGER GEGEN MERKELS POLITIK DER OFFENEN GRENZEN UND DEREN FOLGEN DEMONSTRIERT. VORAUSGEGANGEN WAREN ZWEI BRUTALE MESSER-ATTACKEN DURCH GRUPPEN JUGENDLICHER SYRER IN NUR SECHS TAGEN.INNERHALB VON VIER JAHREN HAT SICH DIE ANZAHL VON SOGENANNTEN SCHUTZSUCHENDEN IN DER STADT VERZEHNFACHT. [1] NICHT NUR KITAS UND SCHULEN SIND ÜBERFORDERT. [2]AUF STRASSEN UND PLÄTZEN KÖNNEN WIR UNS LÄNGST NICHT MEHR SO SELBSTVERSTÄNDLICH UND SICHER BEWEGEN, WIE WIR ES SEIT JEHER GEWOHNT WAREN – UND WIE ES UNS IN UNSERER EIGENEN HEIMAT ZUSTEHT. SEIT DER GRENZÖFFNUNG MERKELS IM JAHRE 2015 HABEN SICH VON EINWANDERERN VERÜBTE STRAFTATEN WIE BEDROHUNG, RAUB, NÖTIGUNG, UND KÖRPERVERLETZUNG IN DER STADT VERZEHNFACHT. [3] EINE UNSICHERHEIT MACHT SICH BREIT, DENN DIE ZURÜCKLIEGENDEN „EINZELFÄLLE“ ZEIGEN, ES KANN JEDEN TREFFEN: EGAL OB MANN ODER FRAU, OB RENTNER ODER JUGENDLICHER, AM HELLERLICHTEN TAG ODER IN DER NACHT. EINIGE MEDIEN VERSUCHEN, DIE TATEN ALS FOLGE EINER DURCH NICHTS BELEGTEN „GEWALTSPIRALE“ ZU RELATIVIEREN. SIE STIGMATISIEREN UNSERE KRITIK UND VERSUCHEN DEN PROTEST ALS RECHTSEXTREM UND FREMDENFEINDLICH ZU BRANDMARKEN. DOCH WIR LASSEN UNS NICHT EINSCHÜCHTERN UND STEHEN ALS BÜRGER ZUSAMMEN!DIE NUN VON DER POLITIK VERKÜNDETEN MASSNAHMEN, WIE DER ZEITWEILIGE ZUZUGSSTOPP UND MEHR SOZIALARBEITER SIND WIRKUNGSLOS UND NUR BLINDER AKTIONISMUS. DARUM RUFEN WIR EUCH ERNEUT ZUR DEMO AUF! WIR FORDERN, WAS FÜR UNSERE EUROPÄISCHEN NACHBARN DAS SELBSTVERSTÄNDLICHSTE DER WELT IST:SCHÜTZT ENDLICH UNSERE GRENZEN VOR DEM ILLEGALEN ÜBERTRITT FREMDER! STELLT ENDLICH DIE RECHTSORDNUNG WIEDER HER! NEHMT EUREN AUFTRAG ERNST, DIE INNERE ORDNUNG UND SICHERHEIT ZU GARANTIEREN! HÖRT AUF UNS ZU BELÜGEN, ZU DIFFAMIEREN UND NEHMT UNS ALS VOLK ENDLICH WIEDER WAHR! DAS GANZE LAND SCHAUT NUN AUF COTTBUS! WIR STEHEN ZUSAMMEN! SENDEN WIR EIN UNÜBERSEHBARES ZEICHEN NACH BERLIN, DASS ES EIN „WEITER SO“ NICHT GEBEN KANN. ERMUTIGEN WIR ANDERE, EBENFALLS AUF DIE STRASSE ZU GEHEN, IN ALLEN DEUTSCHEN GROSSSTÄDTEN! DENN COTTBUS IST ÜBERALL!WIR TREFFEN UNS AM SONNABEND, DEM 3. FEBRUAR 2018, UM 14:00 UHR VOR DER STADTHALLE IN COTTBUS.– – – [1] HTTP://WWW.TAGESSPIEGEL.DE/BERLIN/MESSER-DEMOS-FRUST-IN-COTTBUS-BIS-ES-KNALLT-IN-DER-STADT/20890964.HTML[2] HTTPS://WWW.LR-ONLINE.DE/LAUSITZ/COTTBUS/UEBERFUELLTE-SCHULEN-UND-SICHERHEITSPROBLEME-IN-COTTBUS_AID-7043071[3] HTTPS://WWW.RBB24.DE/POLITIK/BEITRAG/2018/01/BRANDENBURG-COTTBUS-KRIMINALITAET-FLUECHTLINGE-RECHTE-GEWALT-STATISTIK-ZAHLEN.

POSTED BY ZUKUNFT HEIMAT ON MONTAG, 29. JANUAR 2018

Aufruf: 

„WIR STEHEN ZUSAMMEN: DEMONSTRATION AM 3. FEBRUAR IN COTTBUS

Am 20. Januar haben in Cottbus über 2000 mutige Bürger gegen Merkels Politik der offenen Grenzen und deren Folgen demonstriert. Vorausgegangen waren zwei brutale Messer-Attacken durch Gruppen jugendlicher Syrer in nur sechs Tagen.

Innerhalb von vier Jahren hat sich die Anzahl von sogenannten Schutzsuchenden in der Stadt verzehnfacht. [1] Nicht nur Kitas und Schulen sind überfordert. [2]

Auf Straßen und Plätzen können wir uns längst nicht mehr so selbstverständlich und sicher bewegen, wie wir es seit jeher gewohnt waren – und wie es uns in unserer eigenen Heimat zusteht.

Seit der Grenzöffnung Merkels im Jahre 2015 haben sich von Einwanderern verübte Straftaten wie Bedrohung, Raub, Nötigung, und Körperverletzung in der Stadt verzehnfacht. [3] Eine Unsicherheit macht sich breit, denn die zurückliegenden „Einzelfälle“ zeigen, es kann jeden treffen: Egal ob Mann oder Frau, ob Rentner oder Jugendlicher, am hellerlichten Tag oder in der Nacht.

Einige Medien versuchen, die Taten als Folge einer durch nichts belegten „Gewaltspirale“ zu relativieren. Sie stigmatisieren unsere Kritik und versuchen den Protest als rechtsextrem und fremdenfeindlich zu brandmarken. Doch wir lassen uns nicht einschüchtern und stehen als Bürger zusammen!

Die nun von der Politik verkündeten Maßnahmen, wie der zeitweilige Zuzugsstopp und mehr Sozialarbeiter sind wirkungslos und nur blinder Aktionismus. Darum rufen wir Euch erneut zur Demo auf!

Wir fordern, was für unsere europäischen Nachbarn das selbstverständlichste der Welt ist:

Schützt endlich unsere Grenzen vor dem illegalen Übertritt Fremder! Stellt endlich die Rechtsordnung wieder her! Nehmt Euren Auftrag ernst, die innere Ordnung und Sicherheit zu garantieren! Hört auf uns zu belügen, zu diffamieren und nehmt uns als Volk endlich wieder wahr!

Das ganze Land schaut nun auf Cottbus! Wir stehen zusammen! Senden wir ein unübersehbares Zeichen nach Berlin, dass es ein „weiter so“ nicht geben kann. Ermutigen wir andere, ebenfalls auf die Straße zu gehen, in allen deutschen Großstädten! Denn Cottbus ist überall!

Wir treffen uns am Sonnabend, dem 3. Februar 2018, um 14:00 Uhr vor der Stadthalle in Cottbus“.

 

Beitrag teilen....Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on Twitter

2 thoughts on “JOUWATCH : „Zukunft Heimat“ ruft erneut zur Demonstration in Cottbus auf

Comments are closed.