Flachlandwinter im Anmarsch? Auf Sachsen-Anhalt rollt eine Kältewelle zu

In den kommenden Tagen fallen die Temperaturen in Sachsen-Anhalt.

In den kommenden Tagen fallen die Temperaturen in Sachsen-Anhalt.

Foto: imago/Rüdiger Wölk

Halle (Saale) –

So richtig ist der Winter noch nicht in Schwung gekommen. Das könnte sich nächste Woche ändern. Nach den neusten Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fallen die Temperaturen jetzt täglich. Nächste Woche werden sogar Temperaturen von bis zu -10 Grad erwartet. In der ersten Februarwoche wird es dann nicht nur frostig, sondern fast sibirisch-kalt.

B_DWD_310118

Foto:

www.dwd.de

Die Strömung stellt sich auf nördliche bis nordöstliche Richtungen um und damit gelangt maritime oder gar kontinentale Polarluft nach Deutschland. Die Temperaturen sinken immer weiter gen Gefrierpunkt, wahrscheinlich gibt es selbst in tiefen Lagen Deutschlands gebietsweise Dauerfrost.

In den kommenden Tagen geht es aus Wettersicht außerdem einigermaßen turbulent zu. Für den Mittwoch hat der DWD eine Warnung vor Windböen herausgegeben. Die Warnung betrifft vor allem das südliche Sachsen-Anhalt und den Harz.

– Quelle: https://www.mz-web.de/29589646 ©2018

Beitrag teilen....Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on Twitter