Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Putin. Bild: kremlin.ru
Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Putin. Bild: kremlin.ru

Merkel trifft Putin

Bei einem Arbeitsbesuch in Sotschi wird Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit Präsident Putin über internationale Krisen sprechen. Doch wozu? Man nimmt sie ja ohnehin nicht mehr ernst.

Von Marco Maier

Am heutigen Freitag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem eintägigen Arbeitsbesuch in der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi eintreffen, um sich dort mit Präsident Wladimir Putin zu treffen. Die beiden Spitzenpolitiker wollen dabei unter anderem über internationale Krisen wie z.B. die Ukraine und Syrien sprechen, nachdem der russische Staatschef gestern erst mit Präsident Bashar al-Assad über die Lage in Syrien debattierte.

Zudem wollen beide Politiker das Nuklearabkommen mit dem Iran erhalten, aus dem die Amerikaner unter Präsident Donald Trump ausgetreten sind, weil sich die neokonservative Regierung in Sachen Nahostpolitik stark an den Wünschen der israelischen Regierung orientiert. Zumindest in diesem Fall kann man davon ausgehen, dass Merkel und Putin eine gemeinsame Linie vertreten werden.

Die deutsche Wirtschaft in Russland erhofft sich laut der dpa von dem Treffen Schützenhilfe der Kanzlerin. Den Unternehmen drohen Strafen der USA, wenn sie sich nicht an die von Washington verhängten Sanktionen gegen Russland halten. Zugleich will Moskau gegen Firmen in Russland vorgehen, die die US-Sanktionen einhalten.

Doch es ist nicht davon auszugehen, dass Merkels Besuch in Russland tatsächlich eine Politikänderung mit sich bringt. All die Hoffnungen Russlands, dass die Bundeskanzlerin eine unabhängige, der wirtschaftlichen Macht Deutschlands entsprechende Außenpolitik durchführt, sind nämlich vergebens. Die Bundeskanzlerin wird in Russland nicht (mehr) ernst genommen, weil sie ohnehin nur der verlängerte Arm des US-Establishments ist.

Was werden wir von Merkel hören? Hohle Phrasen, Parolen ohne wirklichen Wert, auf die man in Moskau ohnehin nichts wirklich viel gibt, weil man weiß, dass die deutsche Politik nur eine Fassade ist. Aber Hauptsache deutsche Steuergelder für einen sinnlosen Ausflug verschwenden, weil sich an der deutschen Linie ohnehin nichts zum Positiven verändern wird.

Beitrag teilen....Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.