Soros liegt im Krieg mit Italien

Montag, 4. Juni 2018 , von Freeman um 07:00

György Schwartz, der seinen Namen auf George Soros geändert hat, ist ein amerikanischer Staatsbürger jüdischer Herkunft. Als Amerikaner hat er keinerlei Recht sich in die europäische Politik mit seinen Milliarden und seiner Open Societe Foundation einzumischen, so wie er es schon seit Jahrzehnten tut. Er untergräbt den demokratischen Prozess in Europa, speziell in der EU, und beeinflusst die Wahlen in allen Ländern. Eine illegale Einmischung, die gestoppt werden muss, denn sein oberstes Ziel ist es, die europäische Kultur zu zerstören. Ausserdem hasst er Russland.

Der Oligarch hat massiv Geld investiert, um den demokratischen Prozess in Italien nach seinem Willen zu manipulieren. So zum Beispiel über die +Europa-Partei von Emma Bonino, die ein hochrangiges Mitglied von Soros Open Society Foundation ist. Die Plattform der Partei spiegelt die Agenda von Soros wider: die Auflösung Italiens in die „Vereinigten Staaten von Europa“, wo Soros nicht mehr mit italienischen Politikern zu tun haben müsste, sondern einfach wie bisher auf die Europäische Kommission Einfluss nimmt und die EU mit Migranten aus der Dritten Welt fluten lässt.

Jetzt ist eine offene Fehde zwischen dem Milliardär und glühenden Clinton-Unterstützer George Soros und Italiens Anti-Migrations-Partei Lega ausgebrochen, die eine populistische Bewegung in Koalition mit der 5-Sterne-Partei bildete und deren Chef Matteo Salvini am Freitag sein neues Amt angetreten hat, als stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister, mit dem Versprechen, Hunderttausende illegale Einwanderern aus Italien auszuweisen.

Ich meine, besucht mal Italien und ihr werdet sehen, es ist nicht wieder zu erkennen und man meint man sei Mitten in Schwarzafrika. Überall lungern die illegalen Einwanderer herum und belästigen einen, entweder weil sie einem auf aggressiver Weise irgendwelchen Plunder andrehen oder gleich Drogen verkaufen wollen. Jede Ausfahrtstrasse aus den italienischen Städten ist zu einem ellenlangen Strassenstrich verkommen, wo schwarze drogensüchtige Nutten sich für 5 Euro anbieten.

Salvinis Liga und die 5-Sterne-Bewegung haben am Donnerstag eine Einigung über eine Koalitionsregierung erzielt, die darauf hinarbeiten wird, „Italiener an die erste Stelle zu setzen“ und möglicherweise Italiens Ausstieg aus der EU zu beginnen, was laut JPMorgan, Roms Beste Option sein könnte, um Italiens finanzielles, wirtschaftliches und politisches Chaos zu beenden.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Soros liegt im Krieg mit Italienhttp://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/06/soros-liegt-im-krieg-mit-italien.html#ixzz5HRCNZ2WA