Netanjahus Sohn beleidigt die Türkei schwer

Donnerstag, 17. Mai 2018

Am 9. Januar habe ich darüber berichtet, „Netanjahus Sohn enthüllt die Korruption seines Vaters“ und wie bestechlich der israelische Premierminister ist, da er Schmiergeld kassierte und seine reichen Spezis bei grossen Geschäften geholfen hat. In meinem Artikel ging es darüber, wie Yair Netanjahu über die Machenschaften seines Vaters in einer Tonaufzeichnung gegenüber seinen Freunden prahlte.

Jetzt hat sein Sohn eine weitere Kontroverse ausgelöst. Er hat in einem Instagram-Beitrag mit der Aufschrift „Türkei“, inmitten der diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Ländern wegen des Massakers am Montag in Gaza, ein Bild veröffentlicht, mit dem Text „Fuck Turkey“. Es zeigt wohl, wie Netanjahu über die Türkei und Erdogan denkt, eine schwere Beleidigung!

Der umstrittene Post geht auf die diplomatische Reaktion der Türkei zurück, die den israelischen Botschafter Eitan Naeh wegen Israels Ermordung von 60 Palästinensern bei den Protesten zum „Grossen Rückkehrmarsch“ am Montag in Gaza aus Ankara ausgewiesen hat. Ankara zog auch seinen Botschafter in Tel Aviv zusammen mit seinem Botschafter in den USA ab. Israel reagierte mit gleichen Massnahmen.

Es gab harte Worte zwischen den Führern der beiden Staaten. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verurteilte Netanjahu und nannte ihn „den Premierminister eines Apartheidstaates„. Er sagte, Netanjahu habe „das Blut der Palästinenser an seinen Händen„.

Netanyahu wies im Gegenzug darauf hin, Erdogan habe „das Blut zahlloser kurdischer Bürger in der Türkei und in Syrien“ auf seinen Händen.

Der Gipfel der gegenseitigen Beschuldigungen, wer jetzt mehr Menschen auf dem Gewissen hat, kam mit dem Post von Yair, der eine schwere Beleidigung der ganzen Türkei darstellt.

Wegen der heftigen Reaktion hat dann Netanjahus Sohn sein Instagram-Konto mit dem Bild mittlerweile gelöscht, aber in den sozialen Netzwerken wurde der Screenshot weit verbreitet.

Ein Sprecher von Netanjahu sagte gegenüber Ha’aretz: „Yair Netanyahu ist eine Privatperson, genau wie sein Instagram-Konto.“ Ja, aber so einfach ist es nicht, denn Yair hat sicher die Meinung innerhalb der Familie Netanjahu über die Türkei damit publik gemacht.

Was mich wundert, wie hat Instagram diese Beleidigung überhaupt durchgelassen, wo sie doch sonst sofort gegen „Hassbotschaften“ durchgreifen?

Ach, hab vergessen, der Online-Dienst zum Teilen von Fotos und Videos gehört zu „Fratzenbuch“ und dieses Spionagemonster wird wiederum vom Ober-Zionisten „Zuckerschnute“ geführt.

Wer Israel beleidigt oder kritisiert wird sofort zensiert, aber Israelis dürfen jeden ungehindert beleidigen. Aber nicht nur beleidigen, sondern einfach wegknallen, wegbomben und ermorden. Alles klar!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Netanjahus Sohn beleidigt die Türkei schwer http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/05/netanjahus-sohn-beleidigt-die-turkei.html#ixzz5Fjum0D4z

Beitrag teilen....Share on FacebookShare on VKShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.